Weinregionen

Côtes de Provence

Rosé-Paradis an der Mittelmeerküste

Côtes de Provence

Das Weinbaugebiet Côtes de Provence liegt im Süden Frankreichs. Im Westen schliessen sich an der Mittelmeerküste das Weinbaugebiet Bandol und im Landesinneren das Gebiet Coteaux Varois an. Im Süden wird das Weinbaugebiet durch die Mittelmeerküste, die Côte d’Azur, begrenzt. Das Klima ist mediterran. Lange heisse Sommer wechseln sich mit spät einsetzenden Wintern mit reichlich Niederschlägen ab. Die Böden sind äussert unterschiedlich. So haben die Weine der verschiedenen Teile des Weinbaugebietes auch unterschiedliche Charaktere.

Die Weinberge umfassen ca. 20‘000 Hektar Rebfläche und verfügen seit 1977 über den Status einer Appellation d’Origine Contrôlée. Das Augenmerk wird heute mehr und mehr auf die Produktion von Qualitätsweinen gelegt. Durch die unterschiedlichen Bodentypen und einer grossen Zahl von zugelassenen Rebsorten ergeben sich auch verschiedenste Weinstile. Über 80% der gesamten Produktion besteht aus Roséweinen. Rot- und Roséweine werden aus mindestens zwei der Hauptsorten Cinsault, Grenache, Mourvèdre, Syrah und Tibouren hergestellt. Für die Weissweine sind die Rebsorten Clairette Blanche, Sémillion, Ugni Blanc und Vermentino zugelassen.

  • 20'000 Hektar Rebfläche
  • 80%Rosé-Wein Produktion

Weitere Regionen

Côtes du Rhône

Weine mit grossartigem Preis-Genuss-Verhältnis

Bordeaux

Rennomierte Weinregion mit bekannten Châteaux