Weinregionen

Bordeaux

Rennomierte Weinregion mit bekannten Châteaux

Bordeaux

Die Weinregion Bordeaux befindet sich nahe der Atlantikküste, im Süd-Westen Frankreichs und ist Teil des Departements Gironde. Aufgrund seiner geographischen Lage, an der Mündung der Gironde, wird das Gebiet durch die Garonne und die Dordogne sowie deren zahlreichen Nebenflüsse bewässert. Das Klima ist, durch den nahen Atlantischen Ozean bedingt, sehr gleichmässig, mit einem kurzen Winter und starker Feuchtigkeit.

Mit 117‘300 Hektar Wein der Appellations d'Origine Contrôlée, 51 Herkunftsbezeichnungen und mehr als achttausend Schlössern, ist die Weinregion Bordeaux eines der wichtigsten Weinanbaugebiete Frankreichs. Der unvergleichliche Reichtum der Erde und die Qualität der angebauten Reben bieten ihren Weinen eine große Palette an geschmacklichen Nuancen, die zum ausgezeichneten Ruf der französischen Weine in der ganzen Welt beitragen.

Bereits seit der Antike formt der Weinbau die Landschaft rund um die Gironde. Hier liegen jene aussergewöhnlichen Terroirs, die den Weltruhm der Bordeaux-Weine begründeten: Bordeaux, Médoc, Saint-Emilion, Fronsac, Pomerol, Entre-Deux-Mers, Graves, Sauternes, Blaye und Bourg.

Der grösste Teil des Weinbaugebietes des Bordelais ist mit den Rebsorten Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc angepflanzt. Sie geben dem Wein die Stärke, den Gerbstoff und ein langes Leben. Der Merlot gibt ihm die Geschmeidigkeit. Die Weissweine stammen meisten von den Rebsorten Sauvignon Blanc, Semillon und Muscadelle. Die berühmten Süssweine (Sauternes) werden oft zum Dessert oder zu Gänseleber genossen.

  • 117'300Hektar AOC-Weine
  • 51Herkunftsbezeichnungen